Call for Papers

Seit Jahren ist die Injektionstechnik ein bewährtes Verfahren zur Behebung von Schäden an der Abdichtung erdberührter Bauwerke. Sie ist zudem häufig das Mittel der Wahl im Baugrund. Neben der Abdichtung kann sie Aufgaben wie Verfestigen, Stabilisieren und Heben zuverlässig erfüllen. Oft ist die Injektionstechnik das technisch und wirtschaftlich herausragende Verfahren.

Ihr Vortrag kann sich entweder auf Bauwerksinjektionen oder Baugrundinjektionen beziehen. Die Zielgruppen stellen dar: Planer und Architekten, Sachverständige, Generalunternehmer, ausführende Unternehmen, Immobiliengesellschaften, Verkehrsunternehmen und Baubehörden. Thematische Schwerpunkte Ihres Vortrags sollen die unten aufgeführten Punkte bilden. Sonstige Themen sind ebenfalls erwünscht.

  • Anwendung
  • Fehlervermeidung
  • Umweltverträglichkeit
  • Regelwerke & Recht
  • Digitalisierung einschließlich Building Information Modeling (BIM)

 

Hinweise Download

  • Reichen Sie Ihren Vortragsvorschlag als .pdf- oder .docx-Datei bis zum 31.03.2020 online ein.

  • Verwenden Sie für die Einreichung Ihres Vortragsvorschlags unser Template. Der Umfang soll eine halbe bis eine Seite betragen.

  • Anhand der eingereichten Vorschläge wird das Programm für die Vortragsveranstaltung zusammengestellt.

  • Die Vortragsveranstaltung findet parallel zur Fachausstellung statt. Für die Vorträge stehen maximal 30 Minuten Redezeit zur Verfügung.

  • Pro Vortrag ist ein Autor von der Teilnahmegebühr (inkl. Abendveranstaltung) befreit. Es werden keine zusätzlichen Vortragshonorare und Reisekosten gezahlt.

  • Die Vorträge sollen sachbezogen sein und keine übermäßige Werbung für bestimmte Firmen oder Produkte beinhalten.

Termine im Überblick

  • Einreichung von Vortragsvorschlägen bis zum 31. März 2020

  • Mitteilung über die Annahme der Vorträge bis Ende April 2020

  • Einreichung der schriftlichen Fassung der Vorträge bis Ende August 2020

  • Forum Injektionstechnik 2020 am 4. und 5. November 2020 in Köln

Kontakt und weitere Informationen

Sonja Ferfers
STUVA e. V.
Tel.: +49 221 5 97 95 - 32
E-Mail: s.ferfers/at/stuva.de